Aktuelles

VIKZ wünscht allen Muslimen eine gesegnete Mewlid-Nacht

16. Oktober 2021

Morgenabend feiern Muslime weltweit mit dem Sonnenuntergang die Mewlid-Nacht, die Geburtsnacht des Propheten Muhammed (Friede sei mit Ihm). Der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) wünscht allen Muslimen eine gesegnete Mewlid-Nacht.

Die Geburt des Propheten Muhammed (F.s.m.I) ist ein weltbewegendes Ereignis. Jedes Jahr begehen Muslime die 12. Nacht des dritten Monats Rabīʽ ul-Ewwel nach dem islamischen Kalender mit Gebeten, Koranrezitationen und religiösen Lobliedern und thematisieren das Leben und Wirken des Propheten Muhammed (F.s.m.I) in ihren Predigten.

In dieser Nacht wurde die Menschheit mit seiner Ankunft beehrt. Er ist der erste, der von Allah Te‘ala als Prophet auserwählt wurde und nach der zeitlichen Abfolge das letzte Glied, das Siegel der Propheten. „Ich war schon ein Nabi (ein Prophet) als Adam (F.s.m.I) sich noch in einem Stadium zwischen Seele und Körper befand.“, so der Gesandte (Friede sei mit Ihm). Seine universelle Botschaft ist Barmherzigkeit. „Und wir haben dich nur als Barmherzigkeit für alle Welten gesandt.“ (Sure 21 (el-Enbiya), 107)

Nach dem Abendgebet werden gewöhnlich in Moscheen gemeinschaftliche Gebete, religiöse Loblieder und Predigten abgehalten. Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch Corona werden die Programme in Moscheen unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen stattfinden.

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. wurde 1973 in Köln gegründet. Er ist eine islamische Religionsgemeinschaft und ein gemeinnütziger Verein. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen. Ziel und Zweck seiner Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.