Pressemitteilungen

VIKZ wählt einen neuen Bundes­vorstand

05. Oktober 2021

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. (VIKZ) wählte am vergangenen Samstag, den 02. Oktober 2021 einen neuen Bundesvorstand. Die Delegiertenversammlung, an der Delegierte aus ganz Deutschland teilnahmen, fand hybrid statt.

Ali Yılmaz (Präsident), Kazım Per (1. Vize-Präsident) und Tahsin Yazgan (Generalsekretär) wurden wieder in den Bundesvorstand gewählt. Hinzutraten 3 neue Vorstandsmitglieder, Unternehmer Muhlis Şahin, Rechtsanwalt Mahmut Arslanbas und Rechtsanwalt Adnan Demir.

Ali Yılmaz bedankte sich bei allen Delegierten für das entgegengebrachte Vertrauen und versicherte ihnen: „Wir werden gemeinsam mit dem neuen Vorstand diese ehrenvolle Aufgabe, die ihr uns übertragen habt, mit großer Verantwortung weiteführen und hoffen dabei auf eure Unterstützung.“

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. wurde 1973 in Köln gegründet. Er ist eine islamische Religionsgemeinschaft und ein gemeinnütziger Verein. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen. Ziel und Zweck seiner Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.