Gebetskalender

Sitemap

VIKZ wünscht allen Muslimen eine gesegnete Bera’at-Nacht

Köln, 15. Juli 2011 – Der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) wünscht allen Muslimen eine gesegnete Bera’at-Nacht. In der Nacht vom
15. auf den 16. Juli begehen Muslime weltweit die Bera’at-Nacht. Sie ist nach dem islamischen Hidschri-Kalender die 15. Nacht des heiligen Monats Schaban und wird als Lailat al Bara’a, als Nacht der Befreiung von Sünden, Krankheit und Übel bezeichnet.

In einem Ausspruch (Hadith) sind die Worte des Propheten Muhammed (Friede sei mit ihm) folgendermaßen überliefert: „Wenn die 15. Nacht des Schaban eintrifft, so begeht dessen Nacht mit Gebeten und fastet am folgenden Tage. Denn in dieser Nacht steigt Allah Teala mit dem Sonnenuntergang zum Himmel der Erde herab und spricht: „Gibt es denn niemanden, der mich um Vergebung bittet, damit ich ihm vergebe?’“

Der VIKZ gratuliert allen Muslimen. „Wir wünschen allen Muslimen eine gesegnete und friedvolle Bera’at-Nacht. Möge Gott all ihre Gebete erhören“, so Seyfi Ögütlü, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VIKZ.

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. wurde 1973 in Köln gegründet. Er ist eine islamische Religionsgemeinschaft und ein gemeinnütziger Verein. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen. Ziel und Zweck seiner Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

Zusammenhalt in schwierigen Zeiten

Jährliches Spitzentreffen zwischen evangelischer Kirche und Koordinationsrat der Muslime in Köln Der christlich-muslimische Dialog findet derzeit in Deutschland unter erschwerten Bedingungen statt. Darüber waren sich die Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) einig.

Weiterlesen …