Gebetskalender

Sitemap

Terror muss ein Ende finden!

Köln, 10.04.2017: Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. (VIKZ) verurteilt die terroristischen Anschläge auf die beiden Kirchen in Tanta und Alexandria, bei der 45 Menschen getötet und viele verletzt wurden, auf das Schärfste. Unser Beileid und Mitgefühl gilt den Opfern und Hinterbliebenen.

 

Muslime sind aufgefordert, sich mit ihren christlichen Nachbarn und Mitbürgern zu solidarisieren und dem Terror keine Chance zu bieten. Es ist die Zeit des Zusammenhaltes, des gegenseitigen Respekts und der Solidarität.

 

Terror verstößt nicht nur gegen weltliches Recht, sondern auch gegen göttliches Recht. Er ist mit der Religion des Islam weder vereinbar noch begründbar.

 

Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. wurde 1973 in Köln gegründet. Er ist eine islamische Religionsgemeinschaft und ein gemeinnütziger Verein. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen. Ziel und Zweck seiner Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

„Jeder Flüchtling ist zu allererst ein Mensch“ - Begegnung von EKD und KRM Delegation in München

Die leidvolle Situation der Flüchtlinge, die nach Europa und Deutschland kommen, stand im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens zwischen Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Koordinationsrat der Muslime (KRM). Es könne nicht sein, dass Flüchtlinge in der öffentlichen Wahrnehmung nur in Zahlen oder vorrangig als Last wahrgenommen würden, betonten die Delegationen.

Weiterlesen …