Gebetskalender

Sitemap

KRM verurteilt den terroristischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin auf das Schärfste

Köln, 20. Dezember 2016 - Gestern Abend wurde der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin Ziel eines terroristischen Anschlags. Der Täter steuerte einen Lastwagen vorsätzlich auf den dortigen Weihnachtsmarkt. Dabei wurden 12 Menschen getötet und 48 verletzt.

 

Der Koordinationsrat der Muslime (KRM) verurteilt den feigen terroristischen Anschlag auf das Schärfste.

 

„Terror hat wieder einmal sein schreckliches Gesicht gezeigt. Er macht keinen Halt vor unschuldigen Menschen und vor dem, was den Menschen heilig ist. In einer für die Christen sehr bedeutenden und besinnlichen Zeit brachte er Trauer und Leid in die Familien. Wir sind zutiefst erschüttert und verurteilen den feigen Anschlag auf das Schärfste. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen.“, so der Sprecher des KRM Erol Pürlü.

 

Wir rufen heute (20.12.2016) um 17:00 Uhr zu einer Mahnwache an der Gedächtniskirche (Berlin-Charlottenburg) unter dem Motto "Gemeinsam gegen Hass" auf.

 

Der Koordinationsrat der Muslime wurde im März 2007 von den vier großen Religionsgemeinschaften DITIB, VIKZ, Islamrat und ZMD gegründet. Er organisiert die Vertretung der Muslime in Deutschland und ist Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft.

Zurück

KRM - Pressemitteilungen

KRM verurteilt Anschläge auf mehrere Moscheegemeinden

Der KRM verurteilt die Anschläge auf mehrere Moscheegemeinden und ruft die Sicherheitsbehörden auf, die Sicherheit zu gewährleisten Köln: 24.01.2018: Der KRM ist besorgt über die neuerliche Serie von Angriffen auf türkischstämmige Moscheegemeinden. Die Kämpfe im Norden Syriens werden zum Anlass genommen, um vermehrt gegen türkische Einrichtungen und insbesondere Moscheen zu hetzen und den Terror nach Deutschland hinein zu tragen.

Weiterlesen …