Gebetskalender

Sitemap

Anschrift

Verband der Islamischen Kulturzentren e.V
Vogelsanger Straße 290
50825 Köln
Tel.: 0221/ 95 44 100
Fax: 0221 / 95 44 10 - 68
Mail: info@vikz.de

Vertreten durch den Vorstand

Präsident: Mehmet Duran

Vizepräsident: Kazım Per

Vizepräsident: Mehmet Yılmaz

Generalsekretär: Seyfi Öğütlü 
Schatzmeister: Erdoğan Özden
Vorstandsmitglied: Murat Eşgi

 

 

Eingetragen beim Amtsgericht Köln

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Der VIKZ bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Der VIKZ übernimmt jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle evtl. Verbindungen ("Links"), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist. Der VIKZ ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

Inhalt und Gestaltung dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Das Copyright an Texten dieser Website liegt beim VIKZ und bei Bildern beim VIKZ oder Dritten. Eine weitere Verwendung ist nicht, bzw. nur nach Erlaubnis möglich.

KRM - Pressemitteilungen

Den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit aller Kraft befördern

Vertreterinnen und Vertreter der EKD und des KRM trafen sich zu Konsultationen in Wittenberg
Köln, 05.07.2017: Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) haben sich am Dienstag (4. Juli) zu ihren jährlichen Konsultationen erstmals in Wittenberg getroffen. Der Ort wurde im Jahr des 500. Reformationsjubiläums auch als gemeinsames Zeichen für ein friedliches Miteinander der Religionen gewählt. Der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, bezeichnete den Religionsdialog mit dem Islam als wichtigen Teil einer „Lerngeschichte der Reformation“, die vor 500 Jahren von Wittenberg aus ihren Anfang nahm. „Freiheit bedeute immer auch die Freiheit der Andersglaubenden“, so Bedford-Strohm. Es gehöre zu den christlichen Einsichten, dieses Ja zur religiösen Vielfalt auch klar auszusprechen und zu vertreten. Der Sprecher des KRM, Aiman Mazyek, bedankte sich für die Einladung und gratulierte zum Jubiläum. „Eine solche Begegnung von christlichen und muslimischen Repräsentanten wäre vor 500 Jahren an diesem Ort noch unvorstellbar gewesen“, erinnerte Mazyek.

Weiterlesen …