Gebetskalender

Sitemap

Glossar

A  
Abdest rituelle Waschung, Wudu
Arafat

Berg bei Kaaba

a.s. Abkürzung für alaihisselam, Friede sei mit Ihm, Zusatz bei Erwähnung der Gesandten Gottes

Aschura

zehnter Muharram
Aschure Süßspeise
Ayet (Aya) Vers des Quran al Karim, Wunderzeichen
Azrail Erztodesengel
   
D  
Dschabrail Erzengel Gabriel
Dschehennem Hölle
Dschennet Paradies
Dschuz eindreißigstel des Quran al Karim, Teil
   
H  
Hadsch Wallfahrt nach Mekka, Pilgerfahrt

Hadschet-

Namaz

freiwillige rituelle Gebete an heiligen Abenden

Hatim,

Hatm-al Quran

Durchlesen des Quran al Karim
Hidschra

Auswanderung des Propheten Muhammed (a.s.) von Mekka nach Medina im Jahre 622 n.Z.

Hidschri-Kalender islamischer Mondkalender
Hilal Mondsichel, Symbol des Islam
   
I  
Ibrahim Abraham
Indschil Evangelium
Isa Jesus

Israfil

Erzengel Raphael
   
K  
Kandil Öllampe, tr. "Heilige Nächte"
k.s.  Abk. für kuddise sirruh, Möge seine Seele gesegnet sein
   
M  
Marwa Hügel bei Kaaba
Mikail Erzengel Michael
Musa Moses
Muslim Angehöriger des Islam

Muslima o.

Muslimin

Angehörige des Islam
   
R  

Ramadan,

Ramazan

9. Monat des islamischen Kalenders
   
S  
Safa Hügel bei Kaaba
Sadaqatül Fitr
Pflichtspende im Ramadan
Sa'y Lauf (zwischen Safa und Marwa)
Sure Kapitel des Quran al Karim
Sunna Taten und Empfehlungen des Propheten
   
T  
Tevhid Monotheismus
Tevrat Thora
Tesbih-Namaz Vergebungsfürbitte in Form eines rituellen Gebetes
   
U  
Umra kleine Pilgerfahrt
   
W  
Waqfa Aufenthalt bei Arafat
Wudu rituelle Waschung,Abdest
   
Z  
Zebur Psalmen

KRM - Pressemitteilungen

Den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit aller Kraft befördern

Vertreterinnen und Vertreter der EKD und des KRM trafen sich zu Konsultationen in Wittenberg
Köln, 05.07.2017: Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) haben sich am Dienstag (4. Juli) zu ihren jährlichen Konsultationen erstmals in Wittenberg getroffen. Der Ort wurde im Jahr des 500. Reformationsjubiläums auch als gemeinsames Zeichen für ein friedliches Miteinander der Religionen gewählt. Der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, bezeichnete den Religionsdialog mit dem Islam als wichtigen Teil einer „Lerngeschichte der Reformation“, die vor 500 Jahren von Wittenberg aus ihren Anfang nahm. „Freiheit bedeute immer auch die Freiheit der Andersglaubenden“, so Bedford-Strohm. Es gehöre zu den christlichen Einsichten, dieses Ja zur religiösen Vielfalt auch klar auszusprechen und zu vertreten. Der Sprecher des KRM, Aiman Mazyek, bedankte sich für die Einladung und gratulierte zum Jubiläum. „Eine solche Begegnung von christlichen und muslimischen Repräsentanten wäre vor 500 Jahren an diesem Ort noch unvorstellbar gewesen“, erinnerte Mazyek.

Weiterlesen …